» 300 shooting - Philo.Graphics

portfolio

Das 300 Shooting mit den Ringern des AC Wals

Bei der Idee für das „300“-Shooting ließ sich das Team der Bildsymphonie von den gleichnamigen Filmen „300“ und „300 – Rise of an Empire“ inspirieren.

Von Anfang an war uns bei diesem Shooting klar, dass wir es nicht an den originalen Schauplätzen durchführen können. So beschlossen wir – nach langer Planung und Ausarbeitung der Motive – das Shooting im Studio durchzuführen. Meine Aufgabe war es, das Composing für die Serie zu erarbeiten und unsere Models in diese Welten eintauchen zu lassen.

Beim Aufbau im Studio verwendeten wir einen grünen Hintergrund, um in der Postproduktion alle Models schnell freistellen zu können. Das Model wurde in diesem Fall beim Shooting mit Wasser bespritzt, da wir die Regensituation schon in der Planung anstrebten. So erarbeitete ich mit Regen – und Rauchtexturen dieses Composing aus.

Die Statisten mussten natürlich den körperlichen Attributen der Spartaner entsprechen und so konnten wir mit Amer und Flo vom „Ringerclub AC Wals“ aus Salzburg die passenden Protagonisten für uns gewinnen. Auch ergänzten uns an diesem Tag mit Ingulf und Susi zwei echte Profis, welche in Salzburg schon seit Jahren „Historische Europäische Kampfkunst“ betreiben.

Die größte Herausforderung für mich war die Zusammenstellung des Hero-shots.

Die Aufgabe bestand darin, eine Armee in den Hintergrund zu bringen und die beiden in eine surreale Umgebung zu tauchen. Die Armee stellte sich jedoch als echte Herausforderung dar, denn hier kamen verschiedene Posen von Flo zum Einsatz. Für das Composing benutzte ich Photoshop CC und Lightroom CC für den abschließenden Stil.

 

Der Shooting Tag war für alle eine großartige Erfahrung.

Amer und Flo konnten sich gut in ihre Rollen hineinversetzen und zeigten beste Modelqualitäten.

Und jetzt viel Spaß mit den fertigen Werken:

Bald darfst du dich auch auf die 2. Runde des 300 Shootings freuen.